Die meisten Pokerspieler verlassen sich auf die Logik und Mathematik des Spiels, aber viele suchen auch nach einem Vorteil, wenn es darum geht, ein wenig Glück am Tisch zu erlangen.

Chip Protector oder Card Guards sind zu einer Möglichkeit geworden, an den Pokertischen etwas Individualität auszudrücken und die Pokergötter nach Glück zu fragen.

Egal, ob es sich um die Lieblings-Science-Fiction-Figur oder eine Münze handelt, die das Konterfeit einer bestimmten Person repräsentiert, Card Protector verleihen dem Spiel eine gewisse Persönlichkeit.

Der Zweck eines Card Protectors

Die Natur des Glücks ist nicht logisch und kann auch im Auge des Betrachters liegen. Der Chip Protector eines Spielers kann jedoch eine wichtige persönliche Bedeutung haben. Das Stück Metall oder Plastik, das auf den Karten eines Spielers sitzt, kann auch nur für ein bisschen Spaß sorgen, der nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun hat - vielleicht handelt es sich um eine Zeichentrickfigur oder ein Glückssymbol.

Ein kleines Reiben am Card Protector und schon ist das Glück auf der Seite des Spielers. So oder so ähnlich denken viele. Unabhängig davon, ob dies geschieht oder nicht, die Idee eines Card Protectors trägt nur zur einzigartigen Persönlichkeit und Kultur beim Poker bei.

Ein kurzer Spaziergang durch einen Pokerraum oder ein großes Turnier und zahlreiche glückliche Objekte und Symbole werden auf dem Filz zu finden sein.

Card Protector

Card Protector dienen aber auch einem praktischen Zweck an den Tischen. Es liegt an jedem Spieler, seine eigene Hand zu schützen. Wenn Sie etwas auf Ihre Hole Cards legen, fällt es dem Dealer schwer zu glauben, dass die Hand gefoldet oder in die Muck geschoben wurde.

Darüber hinaus bieten Card Protector etwas anderes als die Pokerchips selbst. Das Spielen mit diesen kann helfen, einige Stunden an den Tischen zu verbringen.

Während einige Spieler einfach einen Chip oben auf ihre Karten legen, bevorzugen andere etwas anderes. Lego- oder andere Spielfiguren sind ganz oben im Kurs und sollen für einen Deep Run in Turnieren oder eine Glückssträhne in Cash Games sorgen. Wie ein altes Sprichwort sagt, manchmal ist es besser glücklich als gut zu sein.

Design und Aussehen

Die meisten Chip und Card Protector sind ziemlich einfach. Sie haben eine wichtige Aufgabe zu erledigen und schützen Ihre Karten vor dem Fold, aber eine kleine Anekdote oder eine kleine Geschichte tragen zur gesamten Präsentation bei. Ein interessanter Card Protector kann gelegentlich sogar zum Gesprächsthema am Tisch werden.

Card Protector

Münzen und Medaillons

Wenn es um Card und Chip Protector geht, gehören Münzen zu den beliebtesten. In den USA scheinen glänzende Vintage-Silberdollar beliebt zu sein. Ein Medaillon mit dem Logo einer beliebten Sportmannschaft ist eine weitere Option, die viele Spieler bevorzugen.

Eine kurze Bildersuche bei Google fördert unzählige verschiedene Varianten von Chip und Card Protector zu Tage:

  • Hufeisen
  • Vierblättriges Kleeblatt
  • Pokersprüche („Ein Chip, ein Stuhl und ein Gebet.“)
  • Schädel
  • Flaggen verschiedener Länder
  • Berühmte Pokerspieler / Revolverhelden aus dem Wilden Westen
  • Tiere
  • Fast jede Grafik oder jedes Design, das man sich vorstellen kann
Card Protector

Eine weitere beliebte Option ist ein Vintage-Pokerchip aus einem berühmten Vegas. Ein alter Chip aus dem Binion‘s Horseshoe in einer Plastikschutzhülle könnte beispielsweise ein beliebter Gegenstand sein.

Tiere und andere Kreaturen

Tier spielen eine ebenso große Rolle an den Tischen. Winzige Hunde, Eichhörnchen, Dinosaurier, Schildkröten, Hühner und zahlreiche andere Säugetiere, Reptilien und Vögel sind regelmäßig auf den Karten zu finden.

Card Protector

Wie ein Pokerspieler starren die Tiere die Gegner an und stehen bereit, falls einer von ihnen sich die Chips krallen möchte.

Einer der bekanntesten Chip Protector wurde häufig in der Nähe des Chipstapels des langjährigen Pokerspielers Humberto Brenes gesehen. Der costaricanische Pokerprofi hat zwei World Series of Poker Bracelets und ist ein echter Hai an den Tischen - und dazu gehört auch sein Card Protector.

Viele Pokerfans erinnern sich vielleicht daran, wie sein kleiner grauer Fleischfresser beim WSOP Main Event 2006 und 2007 die Chips seiner Gegner in aufeinanderfolgenden Deep Runs verschlang. Auch die ESPN-Kameras hatten immer ein Auge auf den Card Protector.

Brenes und sein kleiner Begleiter haben über die Jahre einige Gewinne einfahren können. Aktuell hat er Live-Earnings in Höhe von 6,2 Millionen US-Dollar vorzuweisen. Jeden Sommer ist sein Card Proctecor immer noch eine wichtige Stütze bei der WSOP in Las Vegas - bereit seine Gegner am Tisch zu attackieren.

Etwas ganz anderes

Einige Spieler gehen einen ganz anderen Weg und suchen nach noch einzigartigeren Gegenständen. Gegenstände aus dem Star-Wars-Universum scheinen bei Science-Fiction-Fans beliebt zu sein, und Miniatur-Millennium-Falken und andere Raumschiffe aus dem Film-Franchise sind häufig an den Tischen anzutreffen. Immer bereit sich gegen die Dunkle Seite zu verteidigen.

Es ist bekannt, dass Luke Skywalker, Prinzessin Leia, Han Solo und sogar Darth Vader ab und zu Crouscant und den Todesstern verlassen, um an den Tischen mit dabei zu sein.

Card Protector

Auch Lego ist sehr beliebt unter den Pokerspielern. Hoffentlich übertragen sich die Fähigkeiten dieser Spieler beim Bauen mit diesen winzigen Blöcken auch auf den Aufbau eines gewaltigen Stacks. Lego Stars Wars Charaktere? Vielleicht bringen sie sowohl die Fähigkeit zum Bauen als auch die Macht der Jedi mit.

Card Protector können verwendet werden, um die Zeit in weniger ereignisreichen Sequenzen etwas angenehmer zu gestalten. Diese zeitraubenden Fidget Spinner, die 2017 der letzte Schrei waren, können auch als Card Protector fungieren.

Spin-and-Win ist dabei anscheinend der Name des Spiels.

Card Protector und Glücksbringer anderer berühmter Spieler 

Card Protector sind nicht nur für Freizeitspieler gedacht. Während sie an den Tischen über beträchtliche Fähigkeiten verfügen, haben einige der größten Namen im Poker auch einige Glücksbringer mit am Tisch dabei.

Card Protector

Einer der bekanntesten ist möglicherweise der WSOP Main Event-Champion von 2004, Greg Raymer. Er erhielt sogar den Spitznamen „Fossilman“ für seine kleinen Fossilien, die er jeden Tag an den Tisch brachte.

Seine Liebe zu Fossilien und deren Verwendung an den Tischen hat ihm mehr als 8 Millionen US-Dollar in Live-Earnings eingebracht. Neben seinen Fossilien brachte Raymer auch ein weiteres interessantes Gesprächsthema mit an den Tisch.

Wer könnte die Reptilien-Sonnenbrille vergessen, die er während des Main Events an den Tischen trug? Dieses einzigartige Stück sorgte nicht nur für einen Cash in Höhe von 5 Millionen US-Dollar, sondern auch für einen Platz in den Pokergeschichtsbüchern. 

Ein Glücksbringer für den „Goldvater des Pokers“? Die Kartenspiellegende Doyle Brunson ist bekannt dafür, dass er im Laufe der Jahre seinen Card Protector „Casper“ verwendete.

Der Glücksbringer ist schwarz und ein funktionierendes Feuerzeug mit einer Gravur seines Spitznamens „Dolly“ und dem Ghostbusters-Logo.

Der zweimalige WSOP Main Event-Champion Johnny Chan hat ebenfalls einen bekannten Card Protector / Glücksbringer. Dabei handelt es sich um einen etwas unkonventionellen Gegenstand – eine Orange. Der 10-fache WSOP-Bracelet-Gewinner ist eine Legende des Spiels und war sogar auf der Leinwand im Film Rounders zu sehen.

Chan bringt seit Jahrzehnten eine Orange mit an den Tisch, aber seine Wahl hat mehr mit dem Duft als mit Glück zu tun. Als Chan seine Pokerkarriere in den 80er startet, war es noch erlaubt in den Räumlichkeiten zu rauchen. 

Um der schmutzigen Luft für einen kurzen Moment zu entkommen, nahm er einen Hauch von der Orange, um kleine eine Erfrischung zu bekommen.

Card Protector – Keine gute Idee?

Nicht jeder ist überzeugt davon, dass ein Card Protector notwendig oder sogar eine gute Idee ist. Der langjährige Pokerprofi und -Coach Jonathan Little glaubt, dass sie einfach nicht gebraucht werden und sogar das eigene Spiel beeinträchtigen können.

Card Protector

Er geht sogar davon aus, dass Sie nur dafür sorgen, dass ein Spieler weitere Reads preisgibt. 

"Der Grund, warum ich entschieden gegen die Verwendung von Card Protector bin, ist, dass sie ein weiteres physisches Element einführen, das Informationen über die Stärke Ihrer Hand abgeben kann", stellt er in einem Blog-Beitrag auf seiner Website fest.

"Ich habe unzählige Tells entdeckt, die darauf zurückzuführen sind, dass Menschen ihre Card Protector je nach Stärke ihrer Hand auf unterschiedliche Weise verwenden."

Little hat nicht ganz unrecht mit seiner Aussage. Dennoch werden Sie auch weiterhin an den Tischen unzählige verschiedene Card und Chip Protector finden. Vom Hufeisen über den Hai bis hin zu noch abgefahreneren Gegenständen. 

Diese Spieler werden weiterhin hoffen, dass diese Gegenstände ihnen ein bisschen Glück bringen.

Related Content
Werden Solver zu einer echten Gefahr für Online Poker?

Werden Solver zu einer echten Gefahr für Online Poker?

Wie Sie als Pokerprofi fit und gesund bleiben

Wie Sie als Pokerprofi fit und gesund bleiben

Meditation und Poker - Der Heilige Gral für den ultimativen Erfolg?

Meditation und Poker - Der Heilige Gral für den ultimativen Erfolg?

Die größten Einflussfaktoren beim Poker
Isildur1 - Die unglaubliche Story von Up- und Downswings
Die 7 populärsten Prop Bets im Poker
Wie Sie mit Twitch Ihr Spiel verbessern können
Finden Sie den richtigen Pokertisch
Top 9 Poker-Filme, die Sie unbedingt kennen sollten
Alles was Sie über Ihren nächsten Trip nach Las Vegas wissen müssen